Disclaimer

Eröffnung - Neue Natürlichkeit hält Einzug in Schweizer Gärten

Publiziert am 14.03.2017 von Giardina

Am 15. März läutet die Giardina den Frühling ein. Das Gartenspektakel für alle Sinne inszeniert die spannendsten Trends und Produkte für das Leben im Garten. Dieses Jahr steht die Giardina ganz im Zeichen einer neuen naturnahen Gestaltung von Gärten, Terrassen und Balkonen. Renommierte Gartengestalter zeigen verschiedene Interpretationen dieses Leitthemas in eindrucksvollen Gartenwelten von bis zu 600 m2. Der international hochwertigste Indoor-Garten-Event findet vom 15. bis 19. März 2017 in der Messe Zürich statt.

Für das Gartenereignis das weltweit Seinesgleichen sucht, haben die 270 Aussteller und Macher der 22 Schaugärten keinen Aufwand gescheut, um die Besucherinnen und Besucher zu begeistern. Garten-Anlagen, die sonst in monatelanger Arbeit gebaut werden, entstanden in den Hallen der Messe Zürich in nur 9 Tagen. Möglich gemacht haben dies die logistischen und bauplanerischen Höchstleistungen aller Beteiligten.

Neue Natürlichkeit im Garten
2017 steht ganz im Zeichen einer neuen Natürlichkeit im Garten. Gartengestalter erschaffen mit baulichen Massnahmen, sorgfältiger Pflanzenwahl und dem Einsatz ausgesuchter Materialien natürlich anmutende Wohlfühlgärten, die ein echtes Naturerlebnis bieten. Die Besucher erwarten vielseitige Umsetzungen des grossen Gartentrends, mal architektonisch, mal wild-verspielt, mit Biopools mit Wasser in Trinkqualität, als verwunschener Poesie-Garten oder als 600 m2 grosse multimediale Installation. Die vielseitigen Interpretationen der besten Gartenbauer des Landes garantieren eine Fülle an Inspiration für den eigenen Garten, Terrasse oder Balkon.

«In vielen Lebensbereichen geht heute der Trend hin zu einer Natürlichkeit, die sich ebenso an der Natur wie an zeitloser Ästhetik und neuester Technik inspiriert. Die Giardina 2017 fokussiert auf diesen Trend und setzt ihn in einem einzigartigen Gartenspektakel um», sagt Sebastian Morlock, Exhibition Director der Giardina.

Unikate aus erster Hand

Einen weiteren Glanzpunkt an der diesjährigen Giardina bilden hochwertige Unikate und Objekte leidenschaftlicher Handwerkskunst. Traditionsreiche Schweizer Manufakturen sowie Designer und Konstrukteure aus dem nahen Ausland zeigen ihr Schaffen. Liebhaber einzigartiger Produkte finden handgeschmiedete Lampen, wunderschöne Möbel aus antikem Alpenholz oder Lavastein, ein Stück Ingenieurkunst in Form einer Wasserraduhr, sagenhafte Skulpturen oder Holzobjekte die gleichzeitig Sitzgelegenheit, Spielburg und Blickfang im Garten sind. Die Auswahl an Produkten die im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon stimmungsvolle Akzente setzen ist gross und vielseitig. Wer sich in ein Objekt verliebt, nimmt es direkt nach Hause:  Die Produkte können alle vor Ort erworben werden.

Die Giardina 2017 findet vom 15. bis 19. März 2017 in der Messe Zürich statt. Öffnungszeiten mittwochs und donnerstags jeweils von 9 bis 20 Uhr, am Freitag bis 22 Uhr und am Wochenende von 9 bis 18 Uhr.

Downloads

Veröffentlicht unter: