Giardina
Zurück zur Übersicht

PORTRAIT SOLITÄRPFLANZE: Caphalanthus Occidentalis

Publiziert am 17.08.2020 von Giardina
caphalanthus

Der Knopfbusch wächst mit den Jahren gut verzweigt zu einer Höhe von bis zu zwei Metern heran und ist somit sehr gut für kleinere Gärten geeignet, auch lässt er sich, bei genügender Wassergabe, gut im Topf kultivieren. Im Sommer schmückt er sich mit aussergewöhnlichen, weissgelben Blütenbällen, welche von weit hervorschauenden Staubgefässen geziert werden und jeden Pflanzenliebhaber beim genauen Betrachten zum Staunen bringt. Der intensive Duft der der Blüten hat ihm auch den Namen Honigball eingebracht und lockt zahlreiche nützliche Insekten in den Garten. Die mittelgrünen, glänzenden Blätter verfärben sich vor dem Laubfall leuchtend gelb bis orange und üben dann eine enorme Strahlkraft aus.

Der bevorzugte Boden ist, feucht bis nass. Auch nasse Füsse schaden dem Knopfbusch nicht, was bei sehr vielen anderen Gehölzen der Fall ist. Im März kann, bei Bedarf, ein Rückschnitt durchgeführt werden. Dieser kann auch gerne stärker ausfallen, da der Sommerblüher an den einjährigen Zweigen blüht. Im Garten ausgepflanzt ist er gut winterhart und kommt ohne Winterschutz aus, im Topf gehaltene Exemplare schätzen einen Schutz des Wurzelbereiches währen der Wintermonate.

Standort: sonnig bis halbschattig
Pflanzzeit:Frühling bis Herbst
Blüte:Juli bis August
Höhe: 100–200 cm
Boden: humoser, feuchter Boden
Lebensbereich: Rabatten, Blütenhecken, Gefässe
Besonderes: Auffallende Blütenstände, gelb-orange Herbstfärbung, Bienenweide, duftende Blüten

Gärtnerei Schwitter AG

Die Gärtnerei Schwitter wurde 1927 von Josef Schwitter in Kriens gegründet. Unter seinem Sohn Fritz wuchs Schwitter zu einem spezialisierten Betrieb für Bodendecker, Gehölze und Stauden heran. Daneben baute Fritz Schwitter den Betrieb kontinuierlich aus und legte den Grundstein für den heutigen Betrieb. 1999 übernahm Roman Schwitter die Gärtnerei in der 3. Generation. Vier Jahre später eröffnete Schwitter direkt bei der Autobahnausfahrt Gisikon/Root die grösste Gärtnerei der Zentralschweiz.

Veröffentlicht unter: