Giardina
Zurück zur Übersicht

PORTRAIT: Taxodium distichum

Publiziert am 05.10.2020 von Giardina
Die Taxodium distichum ‘Pévé Minaret’ ist eine Zwergform, welche sich gut in kleine Gärten integrieren lässt. Wie der Sortenname vermuten lässt, ist der Wuchs eher schmal. Als junge Pflanze wächst sie säulenartig, später eher breit aufrecht. Da die Taxodium einerseits gut schnittverträglich ist und anderseits willig aus dem Hauptstamm ausschlägt, kann die Säulenform bis ins Alter sehr gut erhalten werden.
 
Die Zwerg-Sumpfzypresse treibt eher spät im Frühjahr aus. Es ist ein Erlebnis im Mai zu beobachten, wie aus den zahlreichen Knospen fedrige, frischgrüne Nadeln und Jungtriebe ausbrechen. Die im Sommer dunkelgrünen Nadeln stehen zum Triebende sehr dicht aneinander und werden immer kürzer. Im Herbst verfärben sie sich bronzebraun, bevor sie dann mitsamt den Kurztrieben abgeworfen werden.
 
Diese Sorte, einzigartig im Taxodium-Sortiment, wird durch Veredelung vermehrt und wächst auf jeder Bodenart, nur sehr kalkhaltige Böden sollten vermieden werden. Sie bevorzugt feuchte Böden, gedeiht aber auch auf trockenen Standorten erstaunlich gut. Wird sie am seichten Gewässer gepflanzt, bildet sie kleine Atemknie aus. Die Winterhärte ist ausreichend, in sehr kalten Wintern können Astspitzen zurückfrieren.
 
Standort: sonnig bis halbschattig
Belaubung: Fedrige, frischgrüne Nadeln, bronzefarbene Herbstfärbung
Höhe: 300–400 cm
Boden: eher feuchter Boden
Lebensbereich: kleine Gärten, in Wassernähe, Gefässe

Hier geht's zum Pflanzenportrait der Gärtnerei Schwitter.

Taxodium Schwitter 1  Taxodium Schwitter 2

 

Gärtnerei Schwitter AG

Die Gärtnerei Schwitter wurde 1927 von Josef Schwitter in Kriens gegründet. Unter seinem Sohn Fritz wuchs Schwitter zu einem spezialisierten Betrieb für Bodendecker, Gehölze und Stauden heran. Daneben baute Fritz Schwitter den Betrieb kontinuierlich aus und legte den Grundstein für den heutigen Betrieb. 1999 übernahm Roman Schwitter die Gärtnerei in der 3. Generation. Vier Jahre später eröffnete Schwitter direkt bei der Autobahnausfahrt Gisikon/Root die grösste Gärtnerei der Zentralschweiz.

Veröffentlicht unter: