Giardina
Zurück zur Übersicht

Portrait Solitairpflanze: Japanische Zierkirsche

Publiziert am 05.05.2020 von Giardina
Japanische Zierkirsche

Mit einer Frühlingskirsche holen Sie sich viel Freude in den Garten. Sie blüht vor dem Blattaustrieb mit einer grossen Fülle. Mit ihrer überreichen, rosa, halb gefüllten Blütenpracht begeistert sie auch die Bienen. Denn die Blüten haben für die Insekten reichlich Nektar und Pollen. Nach der Blütezeit bekleidet sich die Frühlingskirsche mit sattgrünen Blättern. Im Herbst verwandelt sich das Blattwerk in ein leuchtendes, gelboranges Feuerwerk.

Die robuste Frühlingskirsche ist eine sehr schöne Solitärpflanze, die sich für kleine Gärten, als Kübelpflanze oder als Blütenhecken eignet. Höhenlagen sind für Sie auch kein Problem. Sie ist ein schnell wachsendes Gehölz, welches eine Wuchshöhe von bis zu 6 m erreicht.

 
Standort: sonnig bis halbschattig, windgeschützt 
 Pflanzzeit: ganzjährig
 Blüte:   April bis Mai
 Boden:  lockerer, tiefgründiger, durchlässiger, kalkiger Boden
 Schnitt:  Braucht nur Verjüngungsschnitt, Zweige können für Schnitt verwendet werden

Besonderes:

 Gelborange Herbstfärbung

PDF-Download Pflanzenporträt

In Zusammenarbeit mit Gärtnerei Schwitter AG 

Gärtnerei Schwitter AG

Die Gärtnerei Schwitter wurde 1927 von Josef Schwitter in Kriens gegründet. Unter seinem Sohn Fritz wuchs Schwitter zu einem spezialisierten Betrieb für Bodendecker, Gehölze und Stauden heran. Daneben baute Fritz Schwitter den Betrieb kontinuierlich aus und legte den Grundstein für den heutigen Betrieb. 1999 übernahm Roman Schwitter die Gärtnerei in der 3. Generation. Vier Jahre später eröffnete Schwitter direkt bei der Autobahnausfahrt Gisikon/Root die grösste Gärtnerei der Zentralschweiz.

Veröffentlicht unter: