Giardina

Abrechnung 2021

 
 
Sehr geehrte Aussteller und Mitaussteller der Giardina 2021

Seit dem 29. Oktober gilt zur Eindämmung der Pandemie ein nationales Verbot für die Durchführung von Messen und Märkten in Innenräumen. Die Eventbranche ist damit für einen unbestimmten Zeitraum weitgehend stillgelegt, da zurzeit nicht absehbar ist, wann dieses Verbot wieder aufgehoben wird. In Absprache mit diversen Ausstellern sind wir zum Entschluss gekommen, dass es in der bestehenden Situation unmöglich ist, eine Veranstaltung wie die Giardina seriös und verlässlich zu planen. Wir haben darum am 29. November 2020 schweren Herzens entschieden, die Giardina 2021 abzusagen. Wir richten unseren Blick bereits heute auf eine Giardina 2022 mit neuen spannenden Konzepten und einer Erweiterung der digitalen Präsenz.
 
Ihre Vorauszahlungen werden gutgeschrieben oder zurückerstattet
Bei der Absage der Giardina 2020 haben wir den gesamten finanziellen Schaden selbst getragen, indem wir entgegen unseren Verträgen auf eine Kostenverrechnung verzichtet und Ihre geleisteten Akontozahlungen vollumfänglich auf die Giardina 2021 gutgeschrieben haben. Im Sinne einer guten, partnerschaftlichen Zusammenarbeit würden wir uns nun sehr freuen, wenn Sie Ihre bereits eingegangene Vorauszahlung noch einmal auf die Giardina 2022 übertragen. Dies würde uns die Organisation der Veranstaltung enorm erleichtern. Als Geste unserer Dankbarkeit für Ihre Treue würden wir Ihnen eine Zusatzgutschrift von 5% auf diesen Akontowert gewähren. Natürlich können wir auch nachvollziehen, wenn Sie Ihre Anzahlung zurückerhalten möchten und bieten Ihnen diese Möglichkeit selbstverständlich ebenfalls an. 

Für eine koordinierte Abwicklung bitten wir Sie, uns bis zum 15. Januar 2021 Ihren Entscheid mittels dem untenstehenden Formular mitzuteilen. 

Zum Formular

Freundliche Grüsse
Ihr Giardina-Team